Kirche und Gemeindehaus

Für die Gemeindearbeit stehen der Gemeinde die Michael-Sebastianskirche, das Albert-Schweitzer-Gemeindehaus und das Pfarrhaus zur Verfügung, die 100 Meter vom Remsufer entfernt ein schönes Ensemble im alten Ortskern bilden.

 

Die Michael-Sebastianskirche ist eine heimelige Dorfkirche, die in der Zeit um 1480 bis 1500, also in den Jahrzehnten vor der Reformation, erbaut wurde. Sie trägt den Namen des Heiligen Michael, als Erzengel erstmals im Buch Daniel erwähnt, der dem Volk Gottes in der Bedrängnis beisteht, und den Namen des Heiligen Sebastian, einem römischen Märtyrer, nach dem auch eine damals im Dorf bestehende Bruderschaft benannt war. Die beiden Namenspatrone sind auf zwei der drei Schlußsteine im Chorgewölbe zu sehen.

 

Das Gemeindehaus, 1981 erbaut, trägt den Namen des Theologen, Musikers und Urwaldarztes Albert Schweitzer - ein Mensch, der sich in der Nachfolge Jesu zum Dienst am Menschen, zum Dienst an der ganzen Schöpfung rufen ließ.

Innenansicht der Michael-Sebastianskirche

Michael-Sebastianskirche am 17.03.2013 zur Goldenen und Diamantenen Konfirmation

Kirche von der Friedhofseite

Kirche und Pfarrhaus

Albert-Schweitzer-Gemeindehaus