Evang. Kindergarten "Unterm Regenbogen"

Traubenstraße 9, 71686 Remseck am Neckar

Kindergartenleiterin: Doris Helber

 

Telefon: 07146/ 6780  Email: kiga.traubenstrasse@arcor.de

 

Die Kindergartenarbeit geschieht unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Neckarrems, auch wenn die Verwaltung vor einem Jahr an die Kornwestheimer Gesamtkirchenpflege abgegeben wurde.

 

Wir haben unsere Öffnungszeiten geändert:

VÖ: Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Regelöffnungszeit: Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr
                                Donnerstagnachmittag von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Familiengottesdienst mit dem Kindergarten am 22. Februar 2015

Die Erzieherinnen spielen die Josefsgeschichte

Bilder: privat

Familiengottesdienst mit dem Kindergarten Unterm Regenbogen

Am 22. Februar luden wir die Gemeinde zu einem Familiengottesdienst in die evang. Kirche in Neckarrems ein.  Als Hauptthema wählten wir das Lebensbild von Josef aus dem Alten Testament .

Im Kindergarten hatten wir uns schon einige Wochen mit der Lebensgeschichte von Josef befasst.
Josef hatte es nicht leicht gehabt. Als Lieblingskind seines Vaters zog er den Neid und den Hass seiner Brüder auf sich. Die Brüder wollten ihn loswerden und verkauften ihn schließlich als Sklave nach Ägypten. Die Brüder hatten es nicht gut gemeint mit Josef. Doch Gott hatte einen anderen Plan mit ihm. Gott führte ihn durch die schwere Zeit und machte ihn zum zweithöchsten Beamten in Ägypten.
Wie Gott auch in schweren Zeiten Menschen berühren und durchhelfen kann wurde zum Leitmotiv des Gottesdienstes.  Die Kinder sangen mit Begeisterung ihre Lieder zur Geschichte. Die Handpuppe Maja machte sich  Gedanken zum Geschehen.  Durch Lieder, Gebete und einem sehr anschaulichen Rollenspiel aus dem Leben von Josef wurde der Gottesdienst zu einem besonders bewegenden Erlebnis. Für alle Besucher war der Gottesdienst ein ermutigendes Zeugnis, sich auch in schweren Lebenskrisen an Gott fest zu halten.

Das Kindergartenteam

 

 

Kinder und Erzieherinnen freuen sich an der neu eröffneten Lernwerkstatt

Übungen des alltäglichen Lebens

Die Kinder und Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens „Unterm Regenbogen“ freuen sich an der neu eröffneten Lernwerkstatt in ihrer Einrichtung. Diese ergänzt und erweitert die bereits bestehenden Angebote des Hauses. Durch eine Umstrukturierung der Räume wurde es möglich, ein Zimmer für eine Lernwerkstatt einzurichten.
Hier haben die Kinder die Möglichkeit in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre ihren Interessen und Neigungen entsprechende Aufgaben und Übungen auszuwählen.
Die Übungen werden von den Erzieherinnen in den Bereichen: Sprache und Schrift, Mathematik, Naturwissenschaft und Übungen des alltäglichen Lebens bereitgestellt.
Die Kinder freuen sich über gemachte Erfahrungen und Erfolgserlebnisse und dürfen sich für die bearbeiteten Bereiche jeweils eine farbige Perle in ein Glas geben. So besteht für das pädagogische Fachpersonal und die Kinder selbst die Möglichkeit zu sehen, wo besondere Interessen liegen.
Alle Beteiligten genießen die Zeit in der sich die Kinder in Ruhe einem bestimmten Thema widmen können.

Falls sie, liebe Leser, für unsere „Auseinanderbau“ Station im Bereich „Übungen des alltäglichen Lebens“ noch alte Elektrogräte mit Schrauben besitzen, freuen wir uns diese zu erhalten.

 

 

 

Rückblick auf das Sommerfest im Juli 2014 des Kindergarten

Scheckübergabe der Kirchengemeinde an Kindergarten

Kirchengemeinde überreicht Scheck an Kindergarten

Ein Scheck in Höhe von 2274,44 Euro wurde im Januar 2013 von Pfarrer Klaus – Dieter Gress in den Kindergarten „Unterm Regenbogen“ gebracht. Die Leiterin Doris Helber nahm ihn gerne entgegen. Zusammen mit ihrem Team und den Kindern freute sie sich über das Geld vonseiten der Kirchengemeinde. Es stammt noch aus Spenden und Sammlungen der Kirche und Eltern für die Umgestaltung des Gartens und dient nun zur Finanzierung einer Gartenlaube. Die Kindergartenarbeit geschieht unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Neckarrems, auch wenn die Verwaltung vor einem Jahr an die Kornwestheimer Gesamtkirchenpflege abgegeben wurde.

Kinder besuchen den Bauernhof der Familie Blumhardt und den Hofladen der Familie Obergfäll

Die Kinder besuchen den Kuhstall der Familie Blumhardt.

Bild: privat

Seit Wochen beschäftigen wir uns in unserer Einrichtung mit dem Projekt: „Komm mit ins gesunde Boot“. Im Rahmen dieses Projektes besuchten wir den Bauernhof von Familie Blumhardt. Frau Blumhardt führte uns durch die Kuhställe. Manche Kinder staunten sehr über diese großen Tiere. Die Kinder wollten die Tiere gerne streicheln und hatten doch gleichzeitig viel Respekt vor der rauen Zunge der Kühe. In einem Seitenstall sahen wir eine Mutterkuh und ihr erst wenige Stunden altes Kälbchen. Es war schön zu beobachten wie liebevoll die Kuhmama mit ihrem Kälbchen umging. Frau Blumhardt erklärte viel interessantes über das Leben der Tiere. Die Kinder erfuhren welche Lebensmittel aus der Milch gewonnen wird. Danach konnten wir auch alle anderen Tiere auf dem Bauernhof kennen lernen.

Die Kinder auf dem Hof der Familie Oberfäll.

Foto: privat

An einem anderen Tag machten wir einen Ausflug zum Bauernhof der Familie Obergfäll. Familie Obergfäll hatten einen Tisch mit vielen leckerem Obst- und Gemüsesorten aufgebaut. Hier konnte erst einmal alles probiert werden. Die Kinder erfuhren Interessantes über Obst und Gemüse. So gab es Z.B. Kürbisse, die roh gegessen werden konnten. Dann ging es in die Gewächshäuser mit den riesigen Tomatenstauden. Anschließend konnten wir noch die Himbeer- und Brombeersträucher plündern. Das schmeckte einfach herrlich. Für die Kinder war es sehr interessant zu sehen wie die Früchte wachsen. Die Kinder konnten an verschiedenen Kräutern riechen. Wir sahen wo der Rosenkohl auf dem Acker wächst.

Vielen Dank an die beiden Familien Blumhardt und Obergfäll für ihre Zeit und ihr Einfühlungsvermögen uns auf so kindgerechte Art und Weise ihre Arbeit mit den Pflanzen oder Tieren nahe zu bringen. Wir haben viel Neues gehört und gesehen. Das wird noch lange unvergessen bleiben.

Das Kindergartenteam 

Unsere schöne Gartenlaube ist endlich da!

Die Kinder in der neuen Gartenlaube

Foto: privat

Schon lange wünschten wir uns eine kleine verträumte Ecke in unserem Garten. Dort sollten die Kinder ungestört in einem beschützenden Rahmen spielen können. Von Firma KiTa Spielewelt wurden wir in unserem Anliegen beraten und Zeichnungen für eine Gartenlaube angefertigt. Unsere Eltern waren eifrig dabei mit Kuchenverkauf, Tombola und ähnlichem, den Wunsch von einer Gartenlaube Wirklichkeit werden zu lassen. Seit wenigen Wochen steht sie nun da; unsere Gartenlaube. Sofort wurde sie von den Kindern in Besitz genommen. Die Kinder spielen sehr gerne dort. Oft werden Sandkuchen gebacken oder Eis verkauft. Es ist immer ein ganz intensives Spiel. Allen, die zum Kauf dieser wunderschönen Gartenlaube beigetragen haben, möchten wir ein ganz herzliches Dankeschön sagen. Es hat sich wirklich gelohnt. Alle Eltern, die bereits den Kindergarten durch den Übergang in die Schule verlassen haben, laden wir gerne ein, die Gartenlaube an zu sehen. Sie werden staunen wie schön sie geworden ist.

Das Kindergartenteam